Operette und Klassisches Musical für Klein und Groß

Eine neue Art, die Operette zu erleben


 

Gypsy. Jules Styne. Große Operette mit großen Darstellern

Kulturzentrum Perchtoldsdorf,

Samstag, 8. Dezember

und

Sonntag, 9. Dezember, jeweils um 15.30 Uhr

 

Jule Styne (Jules Kerwin Stein) , der Komponist von Let It Snow! Let It Snow! Let It Snow! Oder der Musik von „Blondinnen bevorzugt“, wurde 1905 als Sohn einer jüdischen Auswandererfamilie aus der Ukraine geboren. Er spielte schon im Alter von 8 Jahren Klavier mit den Chicago-, Detroit-, oder St. Louis Symphonikern. Gesangslehrer von Shirley Temple oder Alice Faye, bekam 1955 er den Oscar für sein Lied Three Coins in the Fountain aus dem gleichnamigen Film. Man sagt, Gypsy wäre sein Meisterwerk! Und er selbst behauptete, sein Lied „Rose´s Turn“ (Rose´s Rückkehr) wäre das beste Lied, das er je komponiert hatte.

GYPSY beruht auf eine wahre und bewegende Geschichte einer Mutter, die nie den erwünschten großen Bühnenerfolg erreichte und ihrer 2 Töchter –im wirklichen Leben waren sie Rose Louise Hovick (Künstlername Gypsy Rose Lee) und June Havoc-  , die sie unbedingt zu 2 großen Stars machen wollte. Diese erreichten dann wirklich Welterfolg, obwohl auf eine verschiedene Weise als geplant!

Die Hauptrollen spielen René Rumpold (Volksoper, Staatsoper, Baden, New York, London… Sänger,

Regisseur, Schauspieler, 2 Doktorate und ein Magisterdiplom) als Herbie, Maria J. Una Ruciero (Staatsoper Essen,  Marburg, Hamburg, Frankfurt, Rotterdam, Lateinamerika, Spanien, Chicago, auch ein langes Curriculum hinter sich) als Mutter, Gisela Viehböck als erwachsene Gypsy, Gini Lampl als erwachsene June, Dominic Hauser als Tulsa. Die Kindersoli spielen: Estella Hickl-Szabo, Maria Higueras Fernández und Julia Angeler.  Andere Kinder kommen aus dem eigenen Verein.

Als Dirigent konnte sie wieder den erfahrenen Dirigenten Reto Parolari gewinnen, der zahlreiche Rundfunkaufnahmen und Dirigate in der ganzen Welt schaffen konnte. Er war bei uns schon bei der Kinderoperette Zauberküssen als Dirigent zu bewundern. Prägnant ist bei ihm aber, dass er seit über 40 Jahren das Orchester des den National  Zirkus von Montecarlo dirigiert. Arrangeur: Uwe Scheer.

Alles wird  life vom Franz Lehár Orchester begleitet!

Der Verein „Operette für Klein und Groß“, der schon Erfolge mit „Peter und Paul reisen ins Schlaraffenland“ von Franz Lehár, „Ein Cowboy aus dem Mond“, „Zauberküsse“ oder „Es war einmal ein Zirkus“ bei ausverkauftem Kulturzentrum in Perchtoldsdorf gefeiert hat, und dessen Kinder und Leiterin auch sehr stolz sind, weil sie im Mai 2018 in der großen Wiener Stadthalle, das Lied „Another brick in the wall“ während des Roger Waters Konzert vor über 16000 Menschen singen und tanzen durften,  stellt dieses Jahr auf die Füße ihre eigene Übersetzung und Fassung der Operette GYPSY von Jules Styne, die für alle Altersgruppen geeignet ist.

Unser Verein hat sich zur Hauptaufgabe gesetzt, Menschen aller Altersgruppen durch die Kinderoperetten aus der Silbernen Operetten Ära oder die klassischen Musicals einander näher zu bringen:  Kontakt und Verständnis aufzubauen, den gemeinsamen Spaß beim Zusammenspielen zu erleben und das Selbstbewusstsein zu steigern und ist nicht auf Gewinn ausgerichtet. Obwohl die Qualität der Aufführungen auf professionellem Niveau erfolgt, sind wir keine Theatergruppe und beschränken die Zahl der Vorstellungen auf die Verwirklichung unserer Projekte. „So ist unsere Gypsy –erklärt Mag. Maria J. Uṅa Ruciero, Gesamtleiterin und Übersetzerin - ohne Bedenken für Kinder ab 4 Jahren geeignet, obwohl wir natürlich auch das normale Erwachsenen-,  und Operetten-Publikum erreichen wollen“.           

                Viel Vergnügen!

Kontakt: 0676/3052412

 

Zum Foto-Album "Es war einmal ein Zirkus"

 

  

 

 

Bankverbindung

Bank Austria, BLZ. 12000

Kontonummer: 10001130649

IBAN: AT761200010001130649

BIC: BKAUATWW

ZVR Zahl: 504919951

Handy: 0676/3052412 (Mag. Una Ruciero)

2380 Perchtoldsdorf, Brunnerbergstr. 142

 


Sie sind Besucher Nr.